Berufsorientierung

Berufliche und gesellschaftliche Eingliederung haben für uns einen hohen Stellenwert. Aus diesem Grund werden die Schülerinnen und Schüler der Kasinoschule im Bereich Beruforientierung besonders gefördert.

 

Praktisch arbeiten in Küche und Werkstatt – der Arbeitslehreunterricht

Ab dem 7. Schuljahr wird in allen Klassen praktischer Arbeitslehreunterricht in den Bereichen Werken und Hauswirtschaft erteilt. Hier lernen die die Schüler in kleinen Gruppen das praktische Arbeiten nach Anleitung, den Umgang mit Werkzeugen und Maschinen sowie die Organisation des eignen Arbeitsprozesses.

Hauswirtschaft

In unserer Lernküche lernen die Schülerinnen und Schüler das Zubereiten einfacher bis vollständiger Mahlzeiten. Sie lernen richtigen Gebrauch von Küchengeräten und Werkzeugen und den sachgerechten Umgang mit Lebensmitteln. Neben der Lebensmittelkunde und Ernährungslehre üben sie außerdem, nach Rezept den Arbeitsprozess zu planen und umzusetzen.

Werken

Die Kasinoschule verfügt über ein umfangreich ausgestattete Werkstatt, in der die Schülerinnen und Schüler den Umgang mit Holz und Metall erlernen Dabei werden sie im selbstständigen Umgang mit Maschinen und Werkzeugen geschult und planen ihre Arbeitsgänge mit Hilfe von Arbeitsanweisungen und Konstruktionszeichnungen. Arbeitsgänge werden dokumentiert und in Berichtform niedergeschrieben. Außerdem werden die Grundlagen des Technischen Zeichnens vermittelt.

 

Berufserkundung im Betrieb – das Praktikum

Zusätzlich zum normalen Unterrichtsangebot hat jeder Schüler hat die Gelegenheit, in 3-4 Betriebspraktika verschiedene Berufsfelder kennen zu lernen und eigene Interessen und Fähigkeiten zu erkunden. Diese Praktika werden vom Klassenlehrer intensiv vorbereitet, betreut und nachbereitet.

 

Individuelle Berufsorientierung

Darüber hinaus werden die Schülerinnen und Schüler  der Kasinoschule durch ein besonderes Berufsorientierungsprogramm in den Bereichen Berufspraxis, Berufbezogenes Wissen, Lebenspraxis und  Soziale und Personale Kompetenzen individuell gefördert und vorbereitet:

  • In Klasse 7 stehen die Personalen und Sozialen Kompetenzen im Vordergrund. Hier nehmen die Schülerinnen und Schüler am Gewaltpräventionsprogramm PIT teil, in dem die Jugendlichen lernen, Gewaltsituationen zu erkennen und zu meiden.
  • In den Klassen 8/ 9 durchlaufen die Schüler in einem Kurssystem die oben aufgeführten Bereiche und können nach individuellen Bedürfnissen aus diesen verschiedene Inhalte wählen (z.B. Maschinennähen, Catering, Elektronik, Bewerbungstraining uvm.). Hierbei werden sie durch die Klassenlehrer beraten.

 

Kooperationen

Darüber hinaus kooperiert die Kasinoschule mit einer Vielzahl außerschulischer Institutionen, die einzelnen Klassen Projekte aus dem Bereich der Berufsorientierung anbieten.

Die Kasinoschule arbeitet eng mit der Agentur für Arbeit zusammen. Klassenlehrer und die Berufsberaterin des Arbeitsamts beraten individuell Schüler und Eltern der Klassen 9 und 10 über weiterführende Maßnahmen und Angebote und entwickeln gemeinsam eine Perspektive für die berufliche Zukunft der Jugendlichen.